Kategorie: Bildnerische Erziehung

Berichte zum Fachbereich Bildnerische Erziehung

#MyMuseum – 1CN/ 1DN gestalten Museum

Am 8. Jänner 2019 bekam die 1CN/ 1DN im Technischen Werkunterricht Besuch von Günther Oberhollenzer (Kurator) und Claudia Pitnik (Kunstvermittlung) um uns das Projekt, #MyMuseum – Meine Landesgalerie Niederösterreich vorzustellen. Wie stellen sich SchülerInnen in Niederösterreich ihre Landesgalerie vor? Welche

Pilotworkshops zur Baukulturvermittlung

Bereits in der ersten Schulwoche hatten 3 Klassen (2BI, 5AI, 6CS) die Möglichkeit in 4 Pilotworkshops von ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich, in Kooperation durchgeführt von der Wanderklasse – Verein für BauKulturVermittlung, ihr Wissen in gebauter Umwelt zu erweitern. Die Inputs reichten

Hafen der Kunst – die Schüler stechen in See

Im Rahmen des Kunstprojekts Hafen der Kunst hatten die 25 Schüler der 2EN des BRG Kremszeile Gelegenheit mit verschiedenen Experten über die Landesgalerie, Archäologie, Kunst und Raum zu reflektieren. Auch Assemblagen, Raum-Fotoerkundungen machten den Schülern Spaß. Der Landesgalerie Kurator Günther

1.Preis beim Wettbewerb zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2013

Im Rahmen des Be-Unterrichtes von Frau Mag. Gerda Kawka wurden von den Schülern der ersten Klassen zahlreiche Arbeiten für den Comic-und Karikaturwettbewerbes zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2013 „Brot und Wein“ angefertigt. Die Schülerin Christina Penz ,11 Jahre,  erhielt  von der zuständigen

Ausstellung „JUNGE WILDE“ in der Raika Krems am 19.5. 2011 um 18.30 Uhr

SchülerInnen und Schüler von der 1. bis zur 8. Klasse des BG Rechte Kremszeile zeigen einen Querschnitt ihres künstlerischen Schaffens im heurigen Schuljahr. Kunst im öffentlichen Raum wie z.B. die mit Reliefs versehenen Betonobjekte bei der Spitalsbrücke werden ebenso vorgestellt

Erfolg für die 3.b Klasse!

5000 Schüler aus Niederösterreich beteiligten sich am Malwettbewerb „Mit den Farben der Erde“ der NÖ Bodeninitiative. Im Kunstunterricht bei Prof. Sengseis wurden Pigmente heimischer Böden mit Leim vermischt und so konnte mit Erdfarbtöne gemalt werden. Von mehr als 500 eingereichten

Top