Lange Nacht der Forschung

Lange Nacht der Forschung

titelbildAn vier Stationen konnten die Besucherinnen und Besucher bei der „Langen Nacht der Forschung“ am 4.4. im RIZ am Stand des BG Rechte Kremszeile Forschung mit und durch Schülerinnen und Schüler erleben, in einem Test konnten sie auch selbst ihr Geschick beim Ankreuzen von 100 Kreisen mit der linken und rechten Hand unter Beweis stellen.
Rund 30  Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. „Nawi“-Klassen zeigten von 16 Uhr bis Mitternacht wie sich Tinte auflöst, verschwindet und wieder erscheint, wie Luftballons fliegen,  wie ein „Wasser-Vulkan“ entsteht und dass schwarze Farbe nicht nur aus einer Komponente besteht. Einer der ersten Besucher war Bürgermeister Prim. Dr. Reinhard Resch.
Koordiniert wurde die Teilnahme der Schule, die als einziges Gymnasium an der „Forschungsnacht“ teilnahm, von Dr. Claudia Rauch, unterstützt wurde sie von Mag. Ulrike Forstreiter und Mag. Franz Dorn.