Zeitreisen in die Vergangenheit um der Zukunft willen: Was Umweltgeschichte kann

Zeitreisen in die Vergangenheit um der Zukunft willen: Was Umweltgeschichte kann

_dsc0548Die menschlichen Eingriffe in Ökosysteme und ihre Folgen standen im Mittelpunkt eines Vortrages von Univ. Prof. Dr. Verena Winiwarter von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt unter dem Titel „Zeitreisen in die Vergangenheit um der Zukunft willen: Was Umweltgeschichte kann“. Die „Wissenschafterin des Jahres 2013“ erläuterte den überaus interessierten Schülerinnen und Schülern der 6. und 7. Klassen die Folgen des Drehens an der so genannten „Risikospirale“, die ökologischen Auswirkungen politischen Machtstrebens am Beispiel der Energiepolitik Stalins und die Eingriffe in die Natur am Beispiel der Verbauung der Donau in Wien.

Es war dies der 24. Vortrag im Rahmen der Reihe „Die Universität kommt an die Schulen“ statt, die von Mag. Franz Dorn organisiert wird.
Direktorin Dr. Elisabeth Weigel begrüßte die renommierte Wissenschafterin – und erfuhr, dass ihr Mann einst mit Prof. Winiwarter das Tanzbein schwang… F.D.

_dsc0534

_dsc0546

_dsc0545

_dsc0544

_dsc0542

_dsc0540