CSI Natur – Den tierischen Tätern auf der Spur

Am 29.1.2019 machten wir einen Tagesausflug ins Museum Niederösterreich in St.Pölten. Nach einer kurzen Begrüßung haben wir uns mit verschiedenen Tierspuren beschäftigt und durften Pfotenabdrücke von z.B. Fuchs, Dachs, Wolf und Eichhörnchen in Gips gießen.
Anschließend wurden wir in Gruppen zu jeweils ca. 5 Kindern aufgeteilt und jede Gruppe musste einen Fall lösen: Auf einem Tuch war ein Opfer (z.B. Schädelknochen einer getöteten Maus) und Spuren verschiedener anderer Tiere (z.B. eine Feder, ein Pfotenabdruck, Kot und Haut). Anhand dieser Tiermerkmale haben wir mithilfe der Ausstellung die entsprechenden Tiere ermittelt (z.B. Greifvogel, Igel, Reh und Schlange). Dann haben wir nachgesehen, welches dieser Tiere als Fressfeind der Maus in Frage kommt. Zum Abschluss haben wir unsere Ergebnisse dann den anderen vorgestellt.

Teilnehmer:
SchülerInnen der 1AI und 1FS
Prof. Stadler, Prof. Schafhauser und Prof. Fürtler
Autoren: David Faltin, Philipp Gorgan, Maximilian Kiener, Daniel Sava (alle 1AI)