Veni, vidi, paene vici!

Am 6. März 2019 fand im Bundesschulzentrum St. Pölten der 33.Fremdsprachenwettbewerb für die klassischen Sprachen statt. Neben
den altbewährten Bewerben für die Lang- und Kurzform Latein gab es
heuer erstmals die Kategorie „Übergangslektüre“, in der sich
Schüler und Schülerinnen mit einem adaptierten Originaltext
auseinandersetzen mussten.

Um sich dieser Herausforderung zu stellen, braucht es nicht nur
bemerkenswertes Wissen, auf das man vertrauen kann, sondern auch viel
mutiges Engagement. Noëlle Jamöck, eine sechzehnjährige Schülerin
aus Gösing am Wagram, die am BRG Kremszeile die 6B Klasse besucht
und dort im Fach Latein von Mag. Isabella Angerer unterrichtet wird,
bewies beides eindrucksvoll. Noëlle schaffte es, sich gegen eine
große Zahl an Mitbewerbern aus ganz Niederösterreich durchzusetzen
und musste sich am Ende nur einer einzigen Mitstreiterin geschlagen
geben.

Wir gratulieren
Noëlle herzlich zu dieser herausragenden Leistung!

– Isabella Angerer