Gegen das Vergessen – Zeitzeugin im Gespräch

Gegen das Vergessen – Zeitzeugin im Gespräch

mit Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen

Andrea Trözmüller, Ingrid Portenschlager, Gabriele Bauer-Pauderer, Esther Dürnberger

Bereits institutionalisiert ist das ZeitzeugInnenprojekt für alle 4.Klassen an unserer Schule. Leider war die Zeitzeugin Hermine Liska aus gesundheitlichen Gründen verhindert. Der Verein „Lila Winkel“1 konnte eine Zeitzeugin der 2. Generation – ihr Vater war im Konzentrationslager – für diesen Vortrag gewinnen. Frau Ingrid Portenschlager berichtete von den Erzählungen ihres Vaters über die Lebensbedingungen im Konzentrationslager Flossenbürg an der tschechischen Grenze. 150 SchülerInnen folgten mit großem Interesse diesen Ausführungen.

Zeitzeugen sind ein wertvolles Potenzial an gelebter Geschichte, dass uns eines Tages verloren geht. Die 2. Generation übernimmt mittlerweile diese Vermittlerfunktion

1 Der lila Winkel war das Zeichen für die Zeugen Jehovas in den Konzentrationslagern.