Mein Essen – meine Zukunft

Unter dem Titel „Mein Essen – meine Zukunft“ lernten die Schülerinnen und Schüler der 4CN von den Seminarbäuerinnen Petra Eder und Anita Unger im „Nawi-Labor“, wie sie den ökologischen Fußabdruck bei der Ernährung verringern könnten.

Entscheidend sind dabei der Transport und die regionale bzw. biologische Landwirtschaft. Daher lernten die Schülerinnen und Schüler auch die Bedeutung diverser Logos und Gütesiegel kennen.

Besonders attraktiv wurde der Workshop durch das Herstellen und Verkosten von Porridge und Aufstrichen aus regionaler Produktion.

F.D.