Haus der Geschichte und Lesung beim KiJuBu

Haus der Geschichte und Lesung beim KiJuBu

Am Freitag, den 23. März 2018 hieß es für die 1AI- und 1CN Klasse: „Raus aus der Klasse und hinein in den Bus!“. In österlicher Vorfreude fuhren die Mädchen und Burschen in Begleitung von Prof. Paradeiser und Prof. Schedlberger Richtung St. Pölten. Das Ziel war zunächst das Museum Niederösterreich, wo sie in zwei Gruppen eine interessante Führung durch das Haus der Geschichte gebucht hatten.

Geschickt weckten beide Museumspädagoginnen die Neugier der Jugendlichen für die zum Teil spektakulären Ausstellungsgegenstände, zum Beispiel einen Aussichtsturm aus der Zeit des Kalten Krieges. Alle waren begierig, ihr Wissen zu zeigen, wenn es um das Leben im Mittelalter, medizinische Zusammenhänge oder Fakten bezüglich des 2. Weltkrieges ging.

Danach gab es eine kurze Pause, in der die Schülerinnen und Schüler bei einer Buchausstellung schmökern konnten. In der Lounge des ORF NÖ trafen sie dann Christoph Mauz, Kinder- und Jugendbuchautor, der sehr witzig und lebhaft aus seinem Werk „Selfie-Mania! Unglaubliche Geschichten vom Tscho“ vorlas. Erlebnisse auf Skikursen, bei Wandertagen und ersten Dates erweckte der ausgebildete Schauspieler und Sprecher bei dieser Veranstaltung des Kinder- und Jugendbuch Festivals gekonnt zum Leben. Abschließend gab er noch einige Auszählreime und Gedichte zum Besten.

Gut gelaunt, mit Luftballons und Ideen für neue Lektüre ausgestattet, ging es dann wieder nach Krems zurück.

– Mag. Petra Paradeiser