Themenwoche „Freiwilligenarbeit“ – Bock for President

Im Rahmen der Themenwoche „Freiwilliges soziales Engagement“ stellte die Klasse 5CS die Lebensgeschichte und das Lebenswerk der im Jänner 2018 verstorbenen Ute Bock in den Mittelpunkt ihrer Recherchen.
An den Beginn der Themenwoche wurde der Besuch des Filmes „Bock for President“ im Kino im Kesselhaus gestellt. Danach erfolgte eine spannende Nachbetrachtung und -besprechung durch die dortige Filmvermittlung.
„Bock for President“ ist ein österreichischer Dokumentarfilm der österreichisch-iranischen Regisseure Allahyari, der 2007 und 2008 gedreht wurde. Der Film porträtiert Ute Bock, eine für ihr Engagement für Flüchtlinge bekannte österreichische Erzieherin. Nicht nur ihre Arbeit, sondern auch die aktuelle Situation von Asylwerbern und Flüchtlingen in Österreich wurden dabei thematisiert.

Ausgehend vom Film wurde in der Klasse die Biographie von Ute Bock beleuchtet, was zugleich auch historisch interessant war. Denn sie und ihr Vater, der Sympathisant der nationalsozialistischen Partei war, gingen ganz unterschiedliche Wege in Bezug auf Hilfe für Fremde und sozial Benachteiligte. Schließlich reflektierte man grundlegend über freiwilliges soziales Engagement und band die eigenen persönlichen Erfahrungen ein. Fazit ist: Wer sich in seiner Freizeit für andere sozial engagiert, verdient einfach nur Hochachtung.

– Mag. Daniela Köllersberger